Suchen

Schuljahr 2015-16

Erfolg beim Fußballturnier

Die 6. Klasse der Maximilian-Kolbe-Schule nahm am Fußballturnier des Vinzentinums teil. In drei spannenden Spielen gaben alle Spieler ihr Bestes und erreichten so nach einer Niederlage, einem klaren Sieg und einem Unentschieden erfolgreich den dritten Platz. Herzlichen Dank an ihre Betreuerin Frau Purius.

Grillabend der 6. Klasse

gri1gri2

Der Grillabend der 6. Klasse fand bei strahlendem Sonnenschein im Pausengelände statt. Es gab leckeres vom Grill und ein großes Buffet, zu dem jeder etwas beitrug. Bei guten Gesprächen, einer Runde Fußball, vielen Spielen und Lachen verging die Zeit wie im Flug. Zum Schluss stellten die Sechstklässlern ihren Eltern vor, was sie dieses Jahr alles gelernt haben und was sie alles in der Schule erlebt haben.
Vielen Dank an alle Eltern, die dieses Fest gemeinsam mit ihren Kindern so schön gestaltet haben.

Sabrina Purius

Die erste Bank ist fertig!

Da sich viele Schüler in unserem schönen Pausehof Sitzgelegenheiten wünschten, überreichte uns Katja Schade von der VR-Bank dafür 950 €. Gemeinsam mit ihrer Techniklehrerin Ula Watermann entwarfen deshalb die Schüler der Klasse 8M zuerst ein Modell für eine Bank im Pausehof. Nun wurde die erste Bank fertiggestellt und die Produktion für weitere Exemplare kann anlaufen.bkKatja Schade (VR-Bank) freute sich über die erste fertige Bank ebenso wie die fleißigen Handwerker und der Schulleiter.

Geschichtliche Zeitreise im Mainfränkischen Museum

mf1Unsere 5. Klasse tauchte ein in die Welt der Steinzeit. Die Schüler zerrieben Körner mit  Steinen zu Mehl, woben einfache Stoffstücke auf steinzeitlichen Webrahmen und bohrten Löcher in Holz aber auch durch Stein mit einfachster Technik dieser ersten Menschen.  Der Weg dorthin führte sie auf einer Zeitleiste bis zu den Anfängen menschlichen Denkens und Schaffens.mf2Sie zeigten sich beeindruckt, dass wenige Dinge ausreichten, um zu überleben: Feuerstein, Pyrit und Zunder zum Feuerschlagen, Hirschgeweih und Feuerstein zur Herstellung einfacher Waffen für die Jäger. Nicht zu vergessen ist der Mut, den  es brauchte, um  sich einem 7m langen und 3m hohem Mammut in den Weg zu stellen.mf3

Die Schüler der 6.Klasse „reisten“ ins Mittelalter. Sie erfuhren, wie schwer eine Ritterrüstung war und wie sich ein Ritter im Turnier schützen konnte. Sie beschrieben und zeichneten einen Gnadenstock und mussten einsehen dass man im Mittelalter keine Pommes essen konnte.
Diese „Geschichtsstunde“ war für alle kurzweilig und sehr anschaulich, wirklich ein beeindruckendes Erlebnis.

Jutta Fuchs und Sabrina Purius

Copyright © 2012 - 2014. All Rights Reserved.