Suchen

Schuljahr 2013-14

Abschlussfeier - gleich dreifache Verabschiedung

„Du hast Spuren hinterlassen“ lautete das Thema des ökumenischen Abschlussgottesdienstes, den die Gitarrengruppe musikalisch umrahmte.

Verabschiedung der Neuntklässer

Bürgermeister Burkard Losert griff in seinem Grußwort bei der anschließenden Feier in der Schule das Motto auf mit zahlreichen Beispielen: „Ihr habt neben euren guten schulischen Ergebnissen zwei Jahre fleißig am Grillplatz weiter gebaut, Wahlkabinen im Technikunterricht gefertigt, denn neuen Kunstraum mit Holz ausgestaltet, die Verköstigung und musikalische Gestaltung des Neujahrsempfangs übernommen und vieles mehr. Ich bin stolz auf euch.“ Der Elternbeiratsvorsitzende Richard Schoenenberg machte den Schülern Mut für den Weg ins Berufsleben: „Das Handwerk braucht tüchtige Leute wie euch.“
Auch Schulleiter Reinhard Schlereth lobte die Jugendlichen. „Ihr habt unserer Schule gut getan und den Jüngeren in der Regel ein gutes Vorbild abgegeben.“ Zudem kündigte er an, dass die Schule Ende September und Ende November wieder zwei Abende anbietet, an denen die neuen Azubis von ihren ersten Erfahrungen, Schwierigkeiten und Problemen berichten und Hilfen erhalten können. Mit jeweils 2,3 erzielten Paula Ewers und Marvin Wagenbrenner die besten Ergebnisse.
Die Schülerinnen Paula Ewers, Carolin Schoenenberg und Jessica Sandtner verabschiedeten sich auch musikalisch mit drei Beiträgen.

2014-07-18-Schulentlassfeier 16

 

Maximilian-Kolbe-Preis

Die Schülerin bzw. der Schüler, der sich in besonderer Weise für seine Mitschüler einsetzt, erhält am Ende des Schuljahres immer den „Maximilian-Kolbe-Preis“. Diesen erhielt Michelle Orofino in Form einer Urkunde und einem Kinogutschein.

Verabschiedung des Elternbeiratsvorsitzenden

Die zweite Verabschiedung betraf den Elternbeiratsvorsitzenden Richard Schoenenberg, der zehn Jahre lang dieses Amt ausgeführt hatte. Zudem unterstützte er die Schule immer wieder auch finanziell als Sponsor des „Sozialkompetenztrainings“ und von Musikgruppen bei Abschlussbällen. Schlereth bedankte sich herzlich für die langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit und seinen Einsatz für Schüler und Schule.

2014-07-18-Schulentlassfeier 35

Verabschiedung des Stellvertretenden Schulleiters

Als drittes wurde der Stellvertretende Schulleiter Florian Viering verabschiedet, der an die Regierung von Unterfranken wechselt. Der Lehrerchor sang: „Unser Herr Viering geht zur Regierung. Wir werden ihn schmerzlich vermissen.“ An einer Pinnwand zeigte das Kollegium seine positiven Eigenschaften und Stärken auf. Bei einer kleinen Präsentation über seine elf Jahre an der Schule sah man ihn fast immer lächeln. Den allseits beliebten Lehrer lässt man in Rimpar nur ungern ziehen.

2014-07-18-Schulentlassfeier 7

Fachkundige Aufklärung

Am 10.7.2014 beantwortete Frau Dr. Wolpold, Mitarbeiterin im ÄGGF (Ärztliche Gesellschaft zur Gesundheitsförderung der Frau e.V.) Fragen der Schülerinnen der 6. Klasse im Themenbereich Sexualkunde. Sie informierte über die Entstehung menschlichen Lebens, über den Zyklus einer Frau und hatte viel Informationsmaterial parat und so konnten Tabuthemen fachkundig aufgegriffen werden. Die Schülerinnen waren sehr aufgeschlossen und nahmen das Angebot interessiert und ernsthaft an.

Gitarrenspenden

2014-07-08-Gitarre HP2014-07-08-Gitarre HPHerr Hebeis aus Lengfeld überraschte uns nach dem Mainpostartikel mit einem Besuch im Musikunterricht. Er schenkte uns seine Gitarre, die er mit seinem ersten Lohn gekauft hatte. Unsere Schüler staunten und freuten sich sehr.
Auch Frau Kraft aus Rimpar beschenkte uns mit einer Gitarre. Herzlichen Dank!


Völlig überrascht wurden wir von Jürgen Mehning. Er sprach mit seinem Chef  bei der Firma Steinigke in Waldbüttelbrunn und erreichte eine sehr großzügige Spende: Drei Dimavery-Gitarren, zwei Cachons, zwei Bongos und einen Satz Rhythmusinstrumente. Steinigke Showtechnic ist einer der größten Anbieter für Showtechnik und hat auch Instrumente in ihrem Sortiment. Unsere Schüler erhalten dort jetzt Preisnachlass. Vielen Dank Herr Mehning!

Antenne Bayern und Mainpost berichten über Gitarrengruppe

„Irgendwie ist sie anders, die Maximilian-Kolbe-Schule in Rimpar. Nicht nur, dass alle ausbildungsfähigen Abschlussschüler eine Garantie auf einen Arbeitsplatz bekommen. Sondern auch, weil die Schüler etwas können, was sie eigentlich gar nicht können müssten, weil es gar nicht auf dem Lehrplan steht: Gitarre spielen.“ So begann ein größerer Artikel in der Mainpost. Daraufhin überraschte uns am gleichen Tag eine Moderatorin vom Radiosender „Antenne Bayern“. Samantha (5. Kl.) und Noah Jäger (6. Kl.) erwiesen sich beim Interview wieder als erfahrene Medienprofis. Kein Wunder dass der gesendete Beitrag wieder eine echte Werbung für Rimpar war.

2014-04-02-Gitarrengruppe-BR-TV 10

Copyright © 2012 - 2014. All Rights Reserved.